Ursprünglicher Kaffeegenuss

Cafés, ihre Einrichtung, ihr Publikum

Sie sind schon seit Jahrzehnten Orte, an denen man gerne verweilt. Mit den Jahren veränderten sich das Interieur und das Ansehen. Waren Cafés in den 1960ern noch Treffpunkte für ältere Damen und vielleicht den einen oder anderen hoffnungsvollen Herren, in denen es Kaffee, heiße Schokolade, Kuchen und sehr viel Sahne gab, kamen kurz danach die italienischen Eiscafés auf und damit auch ein völlig anderes Ambiente und Publikum.

Einrichtungen je nach Lebensstil

In diesen „neuartigen“ Eiscafés, die eine bis dato fremde Spezialität, nämlich italienisches Eis, anbot, sah es anders aus als in den gewohnten Cafés. Da waren Bilder von italienischen Landschaften an den Wänden und einige Reklamebilder.

Im Laufe der Jahre kamen weitere themenbezogene Cafés dazu. Hier gingen Innenarchitekten oder einfach nur die Cafébesitzer mit viel Liebe und Fantasie ans Werk und schmückten die Räume mit besonderen Möbeln, richteten klassisch-kühl bis herzlich-verspielt ein.

Dass dabei auch viele Bilder an den Wänden Platz fanden, versteht sich von selbst. Egal, ob man neue Motive sucht oder für ein besonderes Bild einen schönen Rahmen: Bei https://dearsam.de/ findet man immer das zum Thema Passende. Die Leute von Dear Sam haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Wände schöner und interessanter zu gestalten. Und viele ihrer Produkte findet man unter anderem in Cafés, in denen sie sehr zur Atmosphäre beitragen.

Cafés für Geschäftsleute bis zu Shoppingfans

Ob es die Skyline von Manhattan ist oder ein antikes Zeugnis einer lange verstorbenen, aber bekannten Persönlichkeit: Geschmackvoll gerahmte Bilder machen ein Café wohnlicher, gemütlicher, behaglicher, ohne aufdringlich zu sein. Hier fühlt man sich direkt wohl, in seinem Geschmack angenommen, unter seinesgleichen und verweilt gerne.

Abstrakte oder geometrische Bilder lassen einen Geschäftstermin sachlich und unkompliziert ablaufen, ein sorgfältig bei Dear Sam ausgesuchtes Poster mit einer stillen Landschaft kann die richtige Atmosphäre für ein romantisches Frühstück schaffen. Und der eine oder andere wird versuchen, dem Cafébesitzer das nette, kitschige Bild mit den Putten in dem verspielten Rahmen abzukaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.